Herzlich willkommen

Die im Groupement Fer vereinten Schweizer Speditions- und Logistikunternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, den Güterverkehr zwischen den Nordsee- und Mittelmeerhäfen sowie der Schweiz möglichst auf der umweltfreundlichen Schiene abzuwickeln. 

Das Groupement Fer vertritt die Interessen der Mitglieder bei den Operateuren und Bahnen. Durch die Mengenbündelung gelingt es, regelmässige Abfahrten zu wettbewerbsfähigen Konditionen anzubieten. Der GF-Vorstand engagiert sich ebenso bei operativen Themen, um einen reibungslosen und zuverlässigen Schienenverkehr gewährleisten zu können

Die Akzeptanz und das Fachwissen des GF werden auch verstärkt von Behörden, Wirtschaft und Fachinstitutionen abgerufen. Damit bringt der GF-Vorstand die Interessen seiner Mitglieder bei Vernehmlassungen, an Hearings sowie in Arbeitsgruppen in enger Zusammenarbeit mit der Spedlogswiss ein und wirkt aktiv an neuen Modellen und geeigneten Rahmenbedingungen mit, um die Ziele des Groupement Fer durchzusetzen.

CAF Periode / période 1.8.-15.8.18

CAF I  = Shuttle
CAF II = Shuttle + SwissSplit

Hupac SA
CAF I: 0%  CAF II: 3.5%
Contargo AG
CAF I: --   CAF II: 2.0%
TFG Transfracht GmbH
CAF I: --   CAF II: 4.0%
LINEAS Intermodal
CAF I: --
Hannibal
CAF I: --

CAF History (pdf)

Groupement Fer, Elisabethenstrasse 44, Postfach, CH 4002 Basel, Fon +41 61 228 77 12, Fax +41 61 228 77 15

Mitgliederinfos

 

Zirkular 09-2018 vom 6.8.18: Shuttle Rotterdam/Antwerpen

Container nach/ab Rotterdam/Antwerpen frühzeitig buchen. Die Züge sind aktuell stark ausgelastet. Link 

Circulaire 09-2018 du 6.8.18: Shuttle Rotterdam/Anvers

Réservation de conteneurs de et vers Rotterdam/Anvers le plus tôt possible. Les trains sont actuellement très chargés. Lien

GV 2018 Dokumente publiziert / AG 2018 les documents sont publiés

Das Protokoll, der Geschäftsbericht und die Folien zum Gastreferat von Markus Helg, Bereichsleiter Internationale Transporte, MGB, sind im GF-Portal publiziert. Le procès-verbal, le rapport annuel et les slides de la présentation par Markus Helg, responsable du secteur transport international, MGB, sont publiés sur le portail de GF.